Auch in dieser Woche traten die Athleten der RKG Illtal in der Hellberghalle Eppelborn zu einem Heimkampf an: Dieses Mal in voller Besetzung wurden 10 spannende Kämpfe gegen die Ringer der starken KG Hüttigweiler/Schiffweiler bestritten.

Imad El Marbouh macht den Anfang in der 57kg-Klasse: Zu Beginn beider Kampfrunden kann er gegen seinen Gegner Florian Dauster punkten, liegt nach hart umkämpften sechs Minuten allerdings hinten: Punktniederlage.

Im Schwergewicht wird Karim Mardanlie routiniert von seinem Gegner Mathis Jochum ausgepunktet, und unterliegt mit 0:16 Punkten.

Simon Ziegler gerät in der 61kg-Klasse an einen erfahrenen Kontrahenten: Die Begegnung mit Gleb Titov endet mit einer Schulterniederlage.

In der 98kg-Klasse kann Ahsene Benserradj dann endlich Boden gutmachen: Zur Pause führt er bereits deutlich gegen Yannick Horras, kurz nach der Unterbrechung kann er den Kampf routiniert mit einem technisch-überlegenen Punktsieg zu Ende bringen.

Trotz Kampfgeist während der vollen 6 Minuten kann William Rahmani im letzten Kampf vor der Pause nicht siegreich von der Matte gehen: Den Kampf entscheidet der Gegner Robin Schröck für sich.

Nach der Pause demonstriert Moritz Nagel in der Gewichtsklasse bis 86kg seine Qualitäten als routinierter Ringer: In der Begegnung gegen Lucas Taibi zeigt er sich klar aktiver, punktet früh und bringt den Punktsieg sicher nach Hause.

Eine Routine, die in der nächsten Begegnung auf Seiten der RKG leider noch fehlt: Alexander Lerch zeigt sich chancenlos gegen den starken Mirco Schostek: Schulterniederlage.

Dann, im achten Kampf: Die erste Fünferwertung des Abends: Driss Khaled findet mit einer schönen Aktion in den Kampf gegen Philipp Weisgerber und kann den technisch-überlegenen Punktsieg in der zweiten Runde mit einer weiteren Fünferwertung perfekt machen.

Antonio Rinoldo kann leider nicht anknüpfen und muss sich gegen Constantin Andronic geschlagen geben.

In der letzten Begegnung des Abends sorgt Christopher Klesen gegen Jan Wolfanger für Spannung: Beide Athleten kämpfen zunächst auf Augenhöhe, schließlich zeigt Chrissi sich jedoch aktiver, kann punkten und entscheidet den Kampf so nach sechs Minuten für sich.

Trotz eines Gesamtergebnisses von 11:21 zu Gunsten der KG Hüttigweiler/Schiffweiler haben die Sportler der RKG den Zuschauern attraktiven Ringersport gezeigt. Wir freuen uns auf den nächsten Heimkampf am 9. Oktober in der Wiesbachhalle!

Im Rahmen des zweiten Heimkampfes überreicht der Beigeordnete der Gemeinde Eppelborn, Sebastian Michel, in Vertretung des Bürgermeisters eine Spende an Jürgen Klein und Mathias Ziegler stellvertretend für die RKG Illtal.

Spendenübergabe durch Sebastian Michel