Am Samstag, den 15.11., erkämpfte die erste Mannschaft den zehnten Saisonsieg mit 12:22, während die zweite Mannschaft dem Tabellenführer AC Heusweiler II mit 26:4 unterlag.

 

KSV FürstenhausenRKG Illtal I

 

52kg Gr. Justin MertesRobin Riebes (TÜPS. 0:4)

 

Robin war von Beginn an deutlich überlegen, konnte aber aus dieser anfangs nur 1er-Wertungen machen. Erst am Ende der ersten drei Minuten klappte ein Kopfhüftschwung und es ging 1:8 in die Pause. Nach der Pause ein ähnliches Bild, aber durch zwei Kopfhüftschwünge errang Robin die Punkte zur 2:18 technischen Überlegenheit.

 

130kg Fr. Alexander DietzhoffEmre Yalcinkaya (TÜPS. 0:8)

 

Im Schwergewicht musste Freistilspezialist Emre Yalcinkaya es mit einem deutlich schwereren Gegner aufnehmen. Das machte Emre von Beginn an gut, einzig bei seinem zweiten Beinangriff war er etwas zu lässig und gab eine 2er-Wertung ab. Fünfmal gelangen die Beinangriffe in der ersten Kampfhälfte und es ging 2:10 in die Pause. Auch nach der Pause kontrollierte Emre das Geschehen und ging nach mehreren Beinangriffen mit 2:18 als technisch überlegener Punktsieger von der Matte.

Emre in der Pause

Emre in der Pause

57kg Fr. ohne VertreterAbdeljalil El Marbouh (OG. 0:12)

 

98kg Gr. Daniel De AgazioMichael Drumm (PS. 0:15)

 

Michael erwischte einen super Start und warf seinen Gegner sehenswert. Bei einer Kopfklammer war er etwas lässig und gab eine 2 ab. Danach rang Michael sicher und brachte seinen Kontrahenten dreimal in die Bodenlage, konnte einmal drehen und beförderte seinen Kontrahenten einmal ins Blaue. Pausenstand – 9:2. Nach der Pause nahm Michael das Tempo etwas raus, war trotzdem überlegen. Bei einem Wurf rutschte er ab und gab erneut eine 2 ab. In der Foleg schaffte es der Fürstenhausener an der Zone zu punkten. Am Ende schaffte es Michael noch einmal seinen Gegner in die Bodenlage zu bringen.

Michael beim Wurf

Michael beim Wurf

61kg Gr. Enes SalciArmin Breit (PN. 1:15)

 

Armin und sein Gegner schenkten sich nichts und waren im Stand in etwa gleich stark. Armin konnte durch einen Schulterschwung an der Zonengrenze immerhin eine 1er-Wertung erringen. In der Folge gab er nach einem Rumreißer des Gastgebers aber auch eine 2 ab. Zur Pause stand es dann auch 2:1. Nach der Pause erhöhte Armin das Tempo und der Kampfleiter erklärte seinen Gegner für passiv, was er kurz darauf auch bei Armin machte. Aber Armin versuchte weiterhin mehr zu machen und so erhielt der Fürstenhausener die zweite Passivität. Armin nutzte die angeordnete Stand-Bodenlage zu einem Durchdreher. Auch danach rang Armin nach vorne, was sein Gegner kurz vor Schluss zu einem Schulterschwung nutzen konnte und so endete der Kampf 4:3.

 

86kg Fr. Daniel Buchmiller Jason Schild (SN. 5:15)

 

An diesem Tag aus der zweiten in die erste Mannschaft gerückt begann Jason gut und bewegte seinen Gegner im Stand. Als dieser versuchte den Kampf statischer zu gestalten nutzte dies Jason zum Beinangriff. Danach konnte Jason einen Kopfhüftschwung seines Gegners zum Konter nutzen. Erneut im Stand ließ sich Jason auf die Fassung seines Gegners ein und landete nach einem erneuten Kopfhüftschwung seines Gegners auf den Schultern.

 

66kg Fr. Mustafa YükselKim Horras (SS. 5:19)

 

Kim zeigte einen gewohnt starken und souveränen Auftritt. Nach einem Beinangriff und einer Beinschraube, schulterte er seinen Gegner im Einsteiger.

 

75kg Gr. Kevin JaxMoritz Nagel (PS. 5:22)

 

Moritz kontrollierte das Geschehen von Beginn an. Einen Schulterschwung seines Kontrahenten konnte Moritz abwehren und seinen Gegner in die Bodenlage bringen und dort drehen. Auch in der Folge bestimmte Moritz den Kampf und so wurde sein Kontrahent zweimal für passiv erklärt. In der angeordneten Stand-Bodenlage konnte Moritz seinen Gegner zweimal drehen und so ging es 0:8 in die Pause. Auch nach der Pause ging Moritz offensiv nach vorne und errang einen Punkt an der blauen Zone. Sein Gegner war erneut passiv und wurde deswegen verwarnt und Moritz wurde eine 1 zugesprochen. In der Stand-Bodenlage konnte Moritz nicht punkten. In der Folge blieb Moritz im Vorwärtsgang, was sein Gegner zu einem Wurf am Mattenrand nutzte. Danach konnte Moritz noch zweimal an der Zone punkten und seinen Gegner einmal in die Bodenlage bringen. Am Ende siegte Moritz 4:14 nach Puntken.

Moritz(blau) im Standkampf

Moritz(blau) im Standkampf

66kg Gr. Ariles AdjaoudChristopher Klesen (PN. 8:22)

 

In den ersten drei Minuten war Christopher zweimal passiv, gab aber in der angeordneten Stan-Bodenlage keine Punkte ab. Bei einem Wurf erhielt der Gastgeber eine 2. So stand es zur Pause 2:0. Nach der Pause rang Christopher aggresiver nach vorne und scheiterte bei mehreren Griffansätzen nur knapp. Sein Kontrahent nutzte den Vorwärtsdrang zu zwei Würfen. Bei der dritten Passivität wurde Christopher verwarnt und sein Gegner erhielt einen Punkt. Da Christopher am Boden nichts zuließ stand es am Ende 9:0.

 

75kg Fr. Jens GroissböckRafik Manukyan (SN. 12:22)

 

Im Gegensatz zum Hinkampf übernahm der Fürstenhausener an diesem Abend von Beginn an die Kontrolle und punktete an der Zonengrenze und durch Beinangriffe. Bei einem solchen hob er Rafik aus und schulterte ihn.

 

AC Heusweiler IIRKG Illtal II

 

57kg Gr. Philipp KöhlerRoyan Alhussin (SN. 4:0)

 

Royan begann mit Druck nach vorne, was sein Kontrahent zu einem Kopfhüftschwung nutzen konnte. Royan konnte sich befreien und am Boden gab er keine Wertung ab. Wieder im Stand rang der Gastgeber nach vorne. In der roten Zone versuchte Royan eine Stütz zu ziehen, griff aber nicht eng genug und schulterte sich damit selbst.

 

130kg Fr. Stefan KnappNiklas Fries (SN. 8:0)

 

Niklas ließ sich durch seinen körperlich starken Gegner im Standkampf fesseln und dort nutzte der Gastgeber einen Beinfeger um Niklas zu schultern.

 

61kg Fr. Marek SchneiderMarcel Schäfer (SN. 12:0)

 

Marcel versuchte den Kampf ruhiger anzugehen und das nutzte sein Kontrahent zum Beinangriff. Marcel konnte sich zwar aus der gefährlichen Lage befreien, aber sein Gegner konnte ihn im Halbnelson schultern.

 

98kg Gr. Björn MartinPatrick Klein (PN. 14:0)

 

Zu beginn machte Patrick es geschickt und sein Kontrahent war passiv. Dieser setzte in der Folge sein Gewicht besser ein und Patrick war zweimal passiv. In der Bodenlage konnte der Gastgeber Patrick einmal drehen. Mit 2:0 ging es in die Pause. Nach der Pause war der Heusweiler Athlet besser und punktete über einen Schwunggriff, einen Wurf und eine Verwarnung, während Patrick ihn einmal in die Bodenlage brachte und in einem Konter fast schulterte. Am Ende stand es 9:3.

 

66kg Gr. Steven TeumerSascha Reichert (SN. 18:0)

 

Sascha, der die letzten Wochen verletzt ausgefallen war stellte sich in den Dienst der Mannschaft. Sein Kontrahent konnte jedoch eine Unaufmerksamkeit Saschas zum Schultersieg nutzen.

 

86kg Fr. Thomas SchwarzTobias König (TÜPN. 22:0)

 

Tobias machte an diesem Abend seinen ersten Kampf in dieser Saison und hatte mit Thomas Schwarz einen starken Gegner. In den ersten drei Minuten machte Tobias seine Sache gut und ließ wenig zu. Zur Pause stand es 5:0. Nach der Pause erhöhte der Gastgeber das Tempo und punktete über Beinangriffe zum 16:0 Endstand.

Tobias (blau) bei seinem ersten Saisonkampf

Tobias (blau) bei seinem ersten Saisonkampf

75kg Fr. Björn Schererohne Vertreter (OG. 26:0)

 

75kg Gr. Eric WeilandJulian Schild (SS. 26:4)

 

Julian begann gut und versuchte sich an einem Kopfhüftschwung, den sein Gegner zum Wurf nutzte. Danach drehte der Gastgeber Julian durch, der konnte aber übersteigen und den Heusweiler Ringer schultern.

Julian nach seinem Sieg

Julian nach seinem Sieg

So bleibt die Siegesserie der ersten Mannschaft ungebrochen, während die zweite Mannsch

Am kommenden Wochenende, dem 22.11., findet der nächste Heimkampf in Humes statt. Die zweite Mannschaft empfängt um 18.00 Uhr Olympic Metz, die erste um 19.30 Uhr die WKG Metternich-Rübenach in der Schulturnhalle Humes.