Am 24. April in diesem Jahr findet in St.Wendel der Globus-Marathon statt. Ein Starter davon ist Christopher Klesen – Ringer beim KSV Eppelborn. 42,195 Kilometer liegen an diesem Sonntag zwischen dem Gefühl- mit der richtigen Vorbereitung kann ich alles schaffen, und der Angst – ich komm nicht an. Damit das nicht passiert hat Christopher mit seinem Trainingspartner Weber Daniel eine Menge Trainingskilometer abgespult. Aber wie kommt ein Ringer dazu sich an einem Marathon zu versuchen? Die Antwort ist einfach: Christopher läuft gerne und auch erfolgreich. Der erste richtige Laufevent besuchte Christopher 2014. Dies war gleich ein Halbmarathon – Laufzeit 1:36,17 Std.

Christopher ist auch läuferisch gut drauf

Christopher ist auch läuferisch gut drauf

Beim letzten Firmenlauf in Dillingen belegte seine Mannschaft, das SAG Saarstahlteam einen unangefochtenen 1. Platz. Christopher absolvierte die 5 km in 17,28 Minuten, das bedeutete Platz 10 von 15265 Läufern. Danach folgte ein 20 Kilometer Hindernislauf. Auch hier wurde mit dem 7.Platz und einer Laufzeit von 2 Stunden Tausende Läufer hinter sich gelassen und ein super Ergebnis erzielt. Warum nicht mal einen Marathon versuchen. Das Trainingskonzept wurde erstellt und mit viel Disziplin abgearbeitet. Eine Zeitvorgabe hat er sich nicht gesetzt- ankommen ist das Ziel. Aber wer unseren Christopher kennt weiß, dass er immer eine gute Leistung bringen will, genau wie beim Ringen. Der Vorstand und seine Mannschaftskollegen wünschen Christopher viel Erfolg und komm gut durch.

Wie wir Christopher von der Matte kennen

Wie wir Christopher von der Matte kennen