RKG Illtal 2 setzt sich in der Spitzengruppe fest.

Am Samstag, den 12.09. hatte unsere 2. Mannschaft die Sportfreunde aus SpiesenElversberg zu Gast.
Da die KG Spiesen-Elversberg nur eine Mannschaft an den Start bringt, wussten wir, das wird eng.
Wenn dann noch kurz vor Kampfbeginn eine Absage wegen Rufbereitschaft eintrifft, geht man mit gemischten Gefühlen an die Waage. Die Betreuer Mathias Ziegler und Ralf Nagel stellten die verbleibenden 7 Ringer aber optimal ein, so dass am Ende ein 19 zu 12 Erfolg heraussprang. Nun zum Kampf.
Royan Alhussin musste schon mächtig Gas geben um seinen Gegner Wased Sadeghi zu besiegen. Einige Aktionen wurden von beiden Ringern stark ausgekämpft und das Kampfgeschehen wechselte hin und her. Dann aber „packte“ Royan einen wunderbaren Kopfhüftschwung aus und schulterte seinen Kontrahenten kurz vor dem Halbzeitpfiff.

Royan beim Schultersieg

Royan beim Schultersieg

Im Schwergewicht ist Michael Drumm eine Bank. 5 x durchgedreht 2x aufgekippt und schon stand der technisch überlegene Punktsieg über Daniel Ludigs fest.

Michael dreht seinen Gegner durch

Michael dreht seinen Gegner durch

Gegen den 2. Saarlandmeister Mohammad Sadeghi hatte unser Marcel Schäfer zwar gut begonnen und kämpfte gut mit, lief seinen Gegner aber in einen gut vorbereiteten Armzug und wurde geschultert. Sascha Reichert war kampflos. Unser Alex Dörr fand an diesem Kampftag nicht die Einstellung zu seinem Gegner und musste eine Punktniederlage einstecken. Viel schlimmer als die Niederlage ist aber eine Verletzung die Alex sich beim Kampf zuzog. Wir hoffen dass er nächste Woche wieder fit ist. Ferman Özgün startete für uns in der Klasse bis 75 kg Freistil. Schöne Beinangriffe und eine Beinschraube dann im Armhebel geschultert. Super Job Ferman. Kampfstand 16 zu 12 für uns, aber es musste noch Karim auf die Matte. Letzte Woche ging er nach hoher Punkteführung noch auf die Schultern, das durfte heute nicht passieren. Wie gewohnt brannte Karim am Anfang ein Grifffeuerwerk ab und führte beim Pausentee deutlich nach Punkten. Nun ging es darum diesen Vorsprung über die Zeit zu bringen. Karim machte es mal wieder spannend und schenkte mal gleich 4 Punkte weg. Die Mannschaftsführer verstanden die Welt nicht mehr und forderten lautstark von Karim etwas konzentrierter zu ringen. Das setzte Karim dann um und gewann 15 zu 6. Kampfergebnis 19 zu 12. Mit diesem Sieg hat sich unsere 2 „Oben“ festgesetzt und ist mit 4 zu 0 Punkten Tabellenführer. Super gemacht Jungs.

IMG_2747

Karim rang konzentriert und sicherte damit den Sieg

Nun zu unserer 1. Mannschaft. Gegner KSV Köllerbach II war zu stark.

Vorab die gute Nachricht. Es Verletzte sich niemand. Dann noch eine Erkenntnis, auch die Köllerbacher Betreuer können das Regelwerk lesen und umsetzten! Fakt: Bedenken, die von unserer Seite vor Beginn der Runde geäußert wurden, was die Reservestaffeln der Bundesligisten angeht, haben sich bewahrheitet. Die Bundesligastaffel war frei und so tummelten sich einige Bundesligaringer in der Startformation an diesem Kampftag. Das Ergebnis von 37 zu 0 ist bitter, spiegelt aber den Kampfverlauf nicht. Die Zuschauer sahen viele schöne und spannende Kämpfe und konnten dem Weltmeister Kinsinger bei seiner Arbeit zusehen.
57 kg : Derjunge Driss gegen den erfahrenen  Waisurahman Rahman. Beide Kämpfer zeigten großes Freistilringen, wobei Driss die körperliche Überlegenheit von seinem Gegner anerkennen musste. Nur diesem Umstand hat der Köllerbacher seinen überlegenen Punktesieg kurz vor Kampfende zu verdanken.

130 kg: Unser Adam Leimonev musste gegen den sehr hart kämpfenden Alexander Schmidt eine vermeidbare Punkteniederlage akzeptieren. Kurz vor Kampfende zog der Kampfleiter plötzlich eine Verwarnung wegen Foul gegen Adam aus der Hüfte. Diese Verwarnung stellte das Kampfergebnis auf den Kopf.

Adam verlor trotz starker Leistung

Adam verlor trotz starker Leistung

61 kg: Dennis Decker – Ringer in der Endrunde 2014 für Köllerbach und Hocine Benseradi für die RKG war das gleiche Bild wie in der unteren Gewichtsklasse. Hocine kämpfte, gab alles, konnte aber seine Techniken gegen den starken Decker nicht durchbringen. Die Schulterniederlage kurz vorm Ende des Kampfes war ein Spiegelbild der Kräfteverhältnisse. Hocine machte einen Angriff an die Hüfte und Dennis Decker konterte unseren Ringer aus.
98 kg: Emre gegen den vielfachen Medaillengewinner bei deutschen Meisterschaften Benedikt Haas. Die Versuche von Emre den jungen Riesen in Schach zu halten waren erfolglos. Punkteniederlage für Emre.
66 kg Freistil: Auch hier zeigte der Neueinkauf der Köllerbacher Mehmet Baygus hohe Ringkampfkunst und unser junger Julian Schild war letztendlich gegen den Bundesliga erfahrenen Kämpfer chancenlos.
86kg Gr.röm.: Andreas Diedrich gegen Gleb Banas. Andreas erwischte nicht seinen besten Tag und so war die hohe Punktniederlage die Folge.
66 kg gr.-röm: Christopher Klesen gegen den Weltmeister und deutschen Meister der Männer Etienne Kinsinger. Im Stand bot Christopher dem Köllerbacher Paroli. Am Boden ist Kinsinger Weltklasse, aber auch dort musste er schon seine ganze Klasse aufbieten um zu Punkten. Klasse Kampf von Christopher der keine 4 Mannschaftspunkte abgab,
86 kg Freistil: Jason Schild gegen Alexander Geid. Den hätten wir gewinnen müssen. Aber im Ringen entscheidet oft die kleinsten Unaufmerksamkeiten einen Kampf. So auch hier. Jason machte 2 gute Beinangriffe und punktete auch, lag 5 : 0 in Front. Zu Beginn der 2 Halbzeit war er wohl in Gedanken noch in der Ecke und wurde von Geid mit einer Kopfschleuder überrascht – Schulterniederlage. Kopf hoch Jason, die Zeit arbeitet für dich.

Jason führte hochverdient

Jason führte hochverdient

75kg Freistil: Patrick Klein gegen Daniel Decker. Hier sah der Zuschauer Pfeilschnelle Beinangriffe. Leider nicht von unserem Mann. Decker ist schon ein guter und so hatte Patrick keine Chance.  75kg gr.-röm: Moritz Nagel gegen Urs von Tugginger. Oben gut mitgehalten, am Boden die Punkte verloren. So kann man diesen Kampf beschreiben. Moritz kämpfte im Stand prima, lies dort fast keine Wertung zu, aber die Stärke von Tugginger ist der Bodenkampf. Da ist es für jeden schwer die Aktionen zu unterbinden. Dies gelang an diesem Tag auch Moritz nicht und sein Gegner wurde tech.- überlegener Punktsieger nach knapp 5 Minuten.
Bedanken wollen wir uns noch bei den Zuschauern die unsere Mannschaft in diesem Kampf David gegen Goliath unterstützten. Trotz der Niederlage sahen die Zuschauer eine kämpfende RKG und schöne Kämpfe.

 

Zweite Mannschaft profitiert von Personalmangel der Gäste

Am Sonntag, den 20.09. war der ASS Saargemünd zu Gast bei der RKG Illtal II. Die Gäste aus Frankreich reisten nur zu fünft an und damit stand schon vor Kampfbeginn die RKG als Sieger fest. Auf der Matte konnten drei der Gästeringer einen Schultersieg feiern, gegen Sascha Reichert, Marcel Schäfer und Royan Alhussin. Letzterer begann stark, konnte jedoch eine 7:0-Führung nicht in einen Sieg ummünzen. Ein Gästeringer siegte, da unser Athlet, Karim Mardanlie zu schwer war. Den fünften Kampf gewann Jason Schild souverän und technisch überlegen. Maurice Braun, Medihan Imerovski und Michael Drumm siegten kampflos. Damit gab es auf der Matte ein Remis, das jedoch mit 28:0 für die RKG gewertet wird.