Jason Schild zeigte auf den Deutschen Meisterschaften der Jugend A im Freien Stil, warum er letzte Saison immer wieder Einsätze in der ersten Mannschaft in der Regionalliga bestritt. In der Klasse bis 85kg errang er den dritten Platz.
Dabei begann das Turnier für Jason überhaupt nicht gut. Im ersten Kampf unterleg er dem späteren Deutschen Meister Lars Schäfle von der RKG Freiburg 2000 deutlich. Auch der zweite Kampf begann turbulent und Jason stand kurz nach Anpfiff in der Brücke und alle glaubten, dass das Turnier gelaufen wäre, aber Jason kämpfte sich aus der gefährlichen Lage und zeigte seinem Kontrahenten Mehmet Sari von der TRV Berlin, dass er der bessere Ringer ist. Am Ende siegte er mit 14:8 Punkten. In der dritten Begegnung gegen Dennis Wolf vom ASV Schwäbisch-Hall sollte sich entscheiden ob er ins kleine Finale kommt oder die Chance auf das Siegerpodest verpassen würde. Wiederum wurde es ein spannendes Duell, in dem mal Jason und mal sein Gegner vorne lag. Schließlich konnte Jason mit einer starken Leistung seinen Kontrahenten auf beide Schultern zwingen. Damit stand Jason im Kampf um Platz 3. Diesen bestritt er gegen einen alten Bekannten, Bekir Demir, den er in der Liga schon besiegt hatte. Aber wie sollte es anders sein auch dieser Kampf wurde richtig spannend und Jason schaffte es sich am Ende mit 5:2 Punkten durch zu setzen und damit die Bronzemedaille zu erringen.

Jason auf dem Siegerpodest

Jason auf dem Siegerpodest

Die Saarländischen Teilnehmer

Die Saarländischen Teilnehmer

Nach der Rückkehr nach Eppelborn bereiteten ihm der Verein und seine Mannschaftskameraden einen gebührenden Empfang, zu dem auch der Ortsvorsteher Berthold Schmitt und Michael Krämer ein Freund und Förderer des Sports in Eppelborn erschienen. Jason kam dabei aus dem Händeschütteln gar nicht mehr heraus und war von all den Glückwünschen geradezu überwältigt. An dieser Stelle wiederum herzlichen Glückwunsch Jason, wir sind alle stolz auf dich.

IMG_9409

Jason mit dem Ortsvorsteher und dem Vorstand

Michael Krämer gratuliert Jason zu seinem Erfolg

Michael Krämer gratuliert Jason zu seinem Erfolg